Preise

BaumplaketteTW 712x300Die Preise variieren abhängig von Baumart, Alter und Lage bei einem natürlich gewachsenen Baum von 350 bis rund 1.000 Euro je Grabplatz.

Bei den Angeboten Gemeinschafts- und Wahlruhebaum wird das Nutzungsrecht für einen einzelnen Grabplatz erworben. Ein Familienruhebaum beinhaltet dagegen das Nutzungsrecht für bis zu zwölf Grabplätzen.

Ruhebäume, an denen noch Plätze zu haben sind, sind für Waldbesucher mit farbigen Plaketten gekennzeichnet. Eine blaue Plakette kennzeichnet einen Familienruhebaum, Wahlruhebäume tragen rote Plaketten. Silberne Plaketten markieren Gemeinschaftsruhebäume. Bäume, für die alle Grabnutzungsrechte verkauft sind, tragen nur noch die Nummernplakette.

Die Grabplatznummerierung erfolgt im Uhrzeigersinn. Grabplatz Nr. 12 liegt auf der Seite des Baumes, an dem die Plakette am Stamm angebracht ist. Bei der Vergabe der Grabplätze an einem Wahlruhebaum ist keine Reihenfolge zu beachten. So kann sich jeder einen oder mehrere Grabplätze seiner Wahl sichern, sofern sie noch nicht vergeben sind.

Nutzungsrechte für Baumgräber gibt es in den drei Preiskategorien A, B und C. Kategorie A stellt die preisgünstigste Variante dar, Kategorie C die teuerste. In welcher Preiskategorie sich ein Baum befindet, wird mit Blick auf die Plakette ersichtlich. Dort ist die Kategorie eingraviert.

Als besonderes Angebot besteht die Möglichkeit, den Ruhebaum eigenständig zu pflanzen. Der Preis hierfür liegt bei 12.500 Euro für insgesamt 12 Grabplätze. Standorte, die für Baumpflanzungen vorgesehen sind, sind im Gelände mit einem Holzstab markiert.

Bei einer Beisetzung unter einem Ruhebaum kommen die ortsüblichen Beisetzungsgebühren hinzu. Darüber hinaus werden Gebühren für Gedenksteine erhoben, sofern diese erwünscht sind.